17. Juli 2015

Tai Chi – Tang Lang Stil

Herzlich willkommen bei Tai Chi Tang Lang

Arrow
Arrow
Slider

Tai Chi Chuan, oder auch kurz Tai Chi, ist eine Bewegungslehre der inneren  Kampfkünste auf der Grundlage des in Asien seit Jahrtausenden verankerten Wissens um die Körperenergien. Sie dient der Gesundheit, der Entwicklung von Körper und Geist wie auch der Selbstverteidigung. Die Bewegungen im Tai Chi sind „flüssig wie das Wasser, aber verwurzelt wie die Erde“. Die (Erziehungs-) Methode ruht auf drei Pfeilern: Vor der Bewegung: Ruhe; vor der Kraftanwendung: Sanftheit und Entspannung; vor der Schnelligkeit bei den Handlungen: Langsamkeit. Tai Chi fördert körperliches Gleichgewicht, Koordinationsfähigkeit, einen schonenden Muskelaufbau und kann von Alt und Jung, Mann oder Frau gleichermaßen erfolgreich ausgeübt werden.
Im ASC Freiburg wird der seltene Tang Lang-  bzw. Gottesanbeterinnen-Stil, auch bekannt als Praying Mantis oder Tai Chi Tang Lang Quan angeboten. Dieser effektive Tai Chi-Stil hat Wurzeln in der nördlichen Shaolin-Schule, die Einflüsse des Kung Fu sind somit erklärbar. Gegründet vor ca. 350 Jahren von dem Mönch Wang Lang (auch: Wong Long) kennzeichnet diesen Stil eine Imitation unterschiedlicher Fangbewegungen einer Gottesanbeterin, insbesondere ihre „betende“ Haltung  beim Ergreifen eines Opfers.
Die beiden Gründer der Gruppe, Kathrin Kasper und Dr. Lutz Kasper, sind langjährige Schüler des vietnamesischen Großmeisters Lin (Tien Dat Lam) der Kampfkunstschule TaiChiKung in Berlin. Leider mussten sie aus beruflichen Gründen Freiburg verlassen. Derzeit wird die Gruppe von ihrem Schüler Matthias Claus geleitet. Ziele des Kurses sind das Erlernen allgemeiner Bewegungsprinzipien des Tai Chi, das Üben stiltypischer Formen sowie die Vermittlung einiger Übungen des Qi Gong (Chi Kung).

Die aktuellen Trainingszeiten stehen in unserem Trainingsplan.