17. Juli 2015

Jiu Jitsu

Selbstverteidigung.

Arrow
Arrow
Slider

Jiu Jitsu (japanisch: „Die sanfte/nachgebende Kunst“) ist eine sehr traditionsreiche Kampfkunst Japans. Entwickelt zur waffenlosen Verteidigung wird sie noch heute von zivilen wie militärischen Einsatzkräften weltweit angewendet. Gedacht um bei Verlust der Hauptwaffe dennoch seinen Gegnern habhaft zu werden, ist dieser Stil über Jahrhunderte hinweg weiterentwickelt worden. Es wurden bspw. Techniken und Systeme etabliert um auch gegen moderne Waffen, wie Messer und Pistole, wirksam zu sein. Durch dieses System wird es ermöglicht sich gegen stärkere/größere Gegner zu verteidigen. Dies wird durch verschiedene Aspekte und Taktiken realisiert, zum Beispiel indem die Kraft des Kontrahenten gegen ihn selbst verwendet wird.


Kann ich vorbei schauen?

Na klar! Jeder kann vorbei kommen und sich das Training anschauen. Aktuell besteht die Gruppe aus Männern und Frauen zwischen 16 und 45. Über Neuankömmlige freuen wir uns sehr. Ob Quereinsteiger, Neuling oder Profi einfach mit trainieren und sich vor Ort eine Meinung bilden!


In unserem Training

werden Taktiken, sowie philosophische Ansätze, einzelner Techniken analysiert und in Partnerübungen praktiziert. Da es sich um reine Selbstverteidigung handelt, ist dabei immer die Verhältnismäßigkeit der Mittel im Fokus, ein all zu oft vernachlässigter Teil vieler Kampfsysteme. Denn die akute Gefahrensituation zu überleben ist mit Sicherheit wichtig, aber auch die darauf folgenden etwaigen rechtlichen Konsequenzen dürfen nicht außer Acht gelassen werden. Dieser Kurs befasst sich mit der Gewalt Prävention und, falls erforderlich, auch der Deeskalation. Damit dies weitestgehend gewährleistet werden kann, werden mögliche Alltagssituationen nachgestellt und etwaige Angriffe in Partnerübungen, unter qualifizierter Beratung, trainiert und verfeinert.


Ziele

Durch das Training effizienter und ausgeklügelter Techniken der Verteidigung, wird nicht nur die Ausdauer, Motorik und Flexibilität erhöht, sondern auch das Selbstwertgefühl gesteigert. Nicht zu vergessen, die Fähigkeit, sich und die Menschen die einem nahe stehen gegen Übergriffe besser zu verteidigen.


Dresscode

Lockere Sportkleidung, ohne Schuhe sind grundlegend für unser Training. Wer hat, kann gerne in einem Keikogi (am besten in Schwarz) erscheinen.