17. Juli 2015

Karate-Do

Der Weg der leeren Hand.

Karate Shihan Rauscher
Tameshiwari
KarateChristian Kehl demonstriert Kata Bunkai
Karate Yvonne Kehl Christian Faller
Karate Soke Hirokasu Kanazawa, Nobuaki Kanazawa
Karate Shihan Rauscher, Shihan Higuchi, Renshi Kehl
Karate Shihan Nobetsu mit Christian Kehl
Karate Kanazawa in München
Karate Esther John nach abschluss einer Wurftechnik
Karate Christian Kehl, Shihan Sakai, Shihan Rauscher, Frank Roskamm, Yvonne Kehl
Karate Christian Kehl, Frank Roskam
Karate Christian Kehl Heiko Feser
Karate Chistian Kehl, Sensei Ochiro, Shihan Higuchi, Adrian Kempf
previous arrow
next arrow

 

Erfahrung und StilTiger-rot

Unter der Leitung von Cheftrainer Shihan Rauscher lernen wir den traditionellen Shotokan-Stil, der erste in Deutschland gelehrte Karate-Stil.
Zusätzlich unterrichten wir auch Kampftechniken des Shito-Ryu, Goju-Ryu und Wado-Ryu.

Im Shotokan können wir über unsere Dachverbände DAKO/IMAF mehr als fast überall in Deutschland üblich, besondere Spezialtechniken unterrichten, da unsere Trainer bei Großmeistern der beiden großen Shotokan-Richtungen studiert haben, der Linie FUNAKOSHI-NAKAYAMA und der Linie GIMA-HA-RYU SHOTOKAN. Dadurch steht unseren Mitgliedern der ganze Reichtum der Shotokantechniken zur Verfügung.

Alle Kursteilnehmer profitieren natürlich von der besonderen langjährigen Praxis und Unterrichtserfahrung von Shihan H.D. Rauscher als Gründungsmitglied des ältesten deutschen Karate-Fachverbands DKB, der Karate als neue Sportart in Freiburg und Süddeutschland einführte, sowie von den von ihm ausgebildeten Trainern.

Für seine Leistungen in der ersten deutschen Karate Nationalmannschaft bei Deutschen und Europameisterschaften und seine jahrelange Pionierarbeit für die Verbreitung des Karatesports hat Shihan H.D. Rauscher übrigens als erster Freiburger Kampfsportler vom damaligen Oberbürgermeister Keidel die goldene Sportmedaille der Stadt Freiburg erhalten. Er besitzt auch als einziger Deutscher die japanische Auszeichnung BUDO KORO SHO. Und als einziger Europäer den höchsten japanischen Titel, den man in japanischer Budokunst in Japan für jahrzehntelange besondere Leistungen erhalten kann, den HANSHI Titel.

Unser Ziel

Karate-Do – jap.: Der Weg der leeren Hand (bzw. Kampfkunst aus China) – ist eine sehr wirksame und vielseitige waffenlose Selbstverteidigung durch die man lernt mit minimalem Energieaufwand maximalen Effekt zu erzielen.
Karate-Do ist auch ein Weg zur Weiterentwicklung der Persönlichkeit und zur Festigung des Charakters, der schließlich zu einem inneren Wachstum führt.
Somit ist Karate-Do nicht nur eine Disziplin der höchsten Körperbeherrschung, sondern auch eine Schule der Geistesbildung, die einen das ganze Leben begleiten sollte.

Mitmachen

Bei uns kann jeder mitmachen, der den Wunsch hat, mit uns diesen Weg zu gehen. Ganz gleich ob sie/er jung oder alt, dick oder dünn, groß oder klein ist. Für uns ist es selbstverständlich den „Neuen“ helfend zur Seite zu stehen und sie auf ihrem Weg zu begleiten. Höflichkeit, Bescheidenheit, Respekt vor Anderen und Hilfsbereitschaft ist für uns sehr wichtig.

Wer regelmäßig das Training besucht kommt auch schnell vorwärts und kann bei Prüfungen sein Erlerntes unter Beweis stellen. Durch das vielfältige Lehrgangsangebot haben wir auch die Möglichkeit unser Wissen und Können außerhalb des regulären Trainings zu festigen und zu erweitern. Dabei wurden auch manch neue Freundschaften geschlossen.

Kommt einfach vorbei, lockere Trainingskleidung anziehen und mitmachen – nur keine Scheu.

Trainingszeiten

Montag: 19:45 Uhr – 21:15 Uhr, Ort: Dojo (UG)

Mittwoch: 19:30 Uhr – 21:30 Uhr, Ort: Dojo (EG)

Freitag: 19:30 Uhr – 21:15 Uhr , Ort: Dojo (UG)

Bis bald …
Wir freuen uns.